Möglichkeiten der Tierkommunikation

Für mich dient die Tierkommunikation dazu, Sie und ihr Tier einander näher zu bringen. Tieferes Verständnis und Vertrauen aufzubauen. Missverständnisse zu klären und damit die Beziehung und Partnerschaft zu Ihrem Liebling zu verbessern und das Zusammenleben harmonischer zu gestalten.

Enten und Hund

Erfreulicher Gedankenaustausch

Es müssen nicht immer schwerwiegende Gründe sein, um mit einem Tier zu kommunizieren. Vielleicht interessiert es Sie einfach, wie es Ihrem Tiergefährten geht. Was es denkt, fühlt oder ob es besondere Wünsche an Sie hat. Welche Einstellung es bezüglich Haltung, Spiele, Futter hat. Welche Aufgabe sieht es in seinem Leben. Die meisten Tiere freuen sich, endlich die Möglichkeit zu haben zu kommunizieren und Ihnen ihre Freude, Liebe und Dankbarkeit mitteilen zu können.

Tierkommunikation funktioniert aber nicht nur in eine Richtung. Umgekehrt ist es genauso möglich, Ihrem Liebling zu vermitteln, warum zum Beispiel ein Tierarztbesuch notwendig ist, ein Umzug bevorsteht, oder ein neues Familienmitglied kommen wird. Gerne übermittle ich Ihre Liebe und Freude an Ihren tierischen Freund!

> zum Seitenanfang >

Erfahren Sie mehr über die Wünsche und Bedürfnisse Ihres Tieres

Aber natürlich sind die Tiergespräche auch hilfreich, Ursachen und Hintergründe herauszufinden, warum sich zum Beispiel ihr vierbeiniger Kamerad plötzlich ungewöhnlich verhält. Die Sichtweise des Tieres zu einem Thema kennen zu lernen, ist oft schon der erste Schritt zur Auflösung des Problems und bietet Ihnen die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihrem Tier daran zu arbeiten. Die Vorschläge ihres Tieres können vielfältig sein: Entsprechende Veränderungen im Umfeld vorzunehmen, das Futter umzustellen, eine andere Trainingsmethode zu wählen, oder ihm mit viel Liebe und Geduld dabei zu helfen, seine Ängste zu überwinden und Vertrauen aufzubauen. Gerade bei der Neuanschaffung eines Tieres aus dem Tierheim oder bei einem Besitzerwechsel kann es wesentlich sein, eventuelle Ängste, traumatische Erfahrungen und wichtige Erlebnisse nachvollziehen zu können.

Hund und Pferd

Anlass für ein Gespräch kann auch eine Krankheit Ihres Tieres sein. Hat es Schmerzen, helfen ihm die Medikamente? Was braucht es? Empfindet es noch genug Lebensqualität oder ist es Zeit Abschied zu nehmen? Oft kennen Tiere die Gründe ihrer Erkrankung oder haben Therapievorschläge, wissen, was ihnen gut tut. Eine große Hilfe für Sie, zu erkennen, wie sie ihm beistehen und bei der Heilung unterstützen können.

Ein Gespräch mit einem Tier ersetzt aber auf keinen Fall einen Tierarzt oder Tierheilpraktiker und stellt keine eindeutigen Diagnosen! Ich kann Ihnen nur helfen zu verstehen, wie das Tier sich fühlt.

> zum Seitenanfang >

Kontaktaufnahme zu vermissten Tieren

Die Kontaktaufnahme zu einem vermissten Tier ist ebenso möglich. Da mir die Tiere aber Bilder aus ihrer Perspektive vermitteln, ist es jedoch oft schwierig konkrete Anhaltspunkte auf den Aufenthaltsort zu bekommen. Ein markanter Kirchturm liegt vielleicht gar nicht in der Sichtweise des Tieres. Stattdessen ist eine Plastiktüte oder ein Stein sein konkreter Hinweis. In Panik geratene Tiere, die nicht wissen wo sie sind und den Weg nicht mehr heimfinden senden entsprechende Bilder, die oft sehr verschwommen und nur einen vagen Eindruck ihrer Umgebung vermitteln.

In manchen Fällen entscheiden sich Tiere ganz bewusst ihr Zuhause zu verlassen und wollen sich nicht finden lassen. Vielleicht wartet eine neue Aufgabe auf sie oder sie sind einfach nur abenteuerlustig. Haben Sie Geduld. Oft bleiben Tiere tage- oder wochenlang verschwunden und tauchen eines Tages unversehrt wieder auf. Tiere, die unter Schock stehen, oder durch einen Unfall aus ihrem Körper gegangen sind, können manchmal nicht klar erkennen, wo sie sind, merken nicht, dass sie sich vielleicht nicht mehr im Körper befinden. Ich möchte Ihnen nicht die Hoffnung nehmen, dass ihr geliebtes Tier eventuell noch lebt.

Leider gibt es aber auch die Fälle, die ich Niemandem wünsche. Auch spielen die Emotionen und Sorgen der Tierhalter um das geliebte Tier in meiner Verbindung zum Tier eine Rolle. Daher bitte ich Sie, so verzweifelt Sie auch sein mögen, ruhig und gelassen zu bleiben und sich nicht sämtliche Schreckenszenarien auszumalen. Denken Sie daran, dass Ihr, wo möglich eh schon verunsichertes Tier immer noch mit Ihnen in Verbindung steht und diese Gedanken sehr wohl aufschnappen kann, entsprechend aufgewühlt reagiert und diese geistigen Vorstellungen an mich weitergibt. Auch Erfolgsdruck kann mich blockieren und meine Bemühungen, Sie in dieser Situation best möglichst zu unterstützen, behindern.

Ich möchte sie um Verständnis bitten, mir für die vermissten Tiere mehr Zeit zu geben. Auch kann ich keine Gewähr für diese Gespräche und Informationen geben. Auf Wunsch, biete ich Ihnen an, Ihr Tier in ein Netzwerk von Kollegen zu stellen um gemeinsam nach Ihrem Tier zu suchen. Die Adresse finden Sie auch in meiner Linkliste.

Kleine Katze

Bleiben sie besonnen. Hier eine kleine Checkliste, was Sie tun können:

Neuer Absatz

> zum Seitenanfang >

Sterbebegleitung und Kommunikation mit verstorbenen Tieren

Tiere sind offen für unsere Fragen. Das kann sehr hilfreich und tröstend sein, wenn leider auch irgendwann die Entscheidung des Einschläferns ansteht. Hier kann die Sterbebegleitung es beiden Seiten erleichtern von einander Abschied zu nehmen.

Da der Austausch zwischen Mensch und Tier auf einer energetischen Ebene stattfindet, ist es auch möglich mit verstorbenen Tieren zu sprechen. Denn die Seele bleibt auch über den körperlichen Tod hinaus unvergänglich und als Energieform erhalten. Wenn Sie ihren verstorbenen Freund noch etwas mitteilen möchten, weil sie sich vielleicht nicht verabschieden konnten oder sich mit Vorwürfen plagen, ob es richtig war, das Tier einzuschläfern, bin ich gerne bereit, Ihnen und Ihrem Tier mit einem Gespräch das gegenseitige Loslassen zu erleichtern.

Neuer Absatz

Dies ist nur ein kurzer Abriss der vielfältigen Möglichkeiten der Tierkommunikation. In jedem Fall kann ein Gespräch mit dem Tier Klarheit oder Bestätigung bringen und Ursachen, oder Veränderungsmöglichkeiten finden. Oftmals Kompromisse und Lösungen hervorbringen. Wenn Sie unsicher sind, scheuen Sie sich bitte nicht, mich in Ihrem speziellen Fall zu fragen. Schicken Sie mir eine Email oder rufen Sie mich einfach an.

Neuer Absatz

> zum Seitenanfang >

Elefant

Was kann Tierkommunikation nicht?

Als Tierkommunikatorin verstehe ich mich als neutrale Übersetzerin und Vermittlerin zwischen Ihnen und Ihrem Tierfreund. Ein Tiergespräch bringt die subjektive Sichtweise des Tieres in Erfahrung. Die seelischen und körperlichen Vorgänge in unseren Tieren können jedoch nur soweit wahrgenommen werden, wie das Tier das zulässt.

Wunder vollbringen kann ich nicht. Tierkommunikation ist auch kein Ersatz für eine tierärztliche Untersuchung und Behandlung. Ich kann ihrem Tier auch nicht befehlen, was es tun oder lassen soll. Ihre Bitte, manches aus einem vernünftigen Grund nicht mehr zu tun, kann ich ihm gerne übermitteln. Die Entscheidung, ob es auf Ihre Wünsche eingeht, liegt allein beim Tier. Tierkommunikation ersetzt keine artgerechte, liebe- und respektvolle Erziehung. Die Mitteilungen Ihres Tieres können Bedürfnisse zum Ausdruck bringen, die für Sie, als zugehörigen Menschen, eventuell ein Umdenken signalisieren und ihre Mitarbeit erforderlich machen. Wie Sie die Botschaften Ihres Tieres in Ihr Zusammenleben integrieren können, liegt allein in Ihrer Fürsorge. Die Verantwortung für Ihr Tier liegt weiterhin bei Ihnen. Entscheidungen, welcher Art auch immer, kann ich Ihnen nicht abnehmen.

> zum Seitenanfang >